Seite wählen

Da wir darauf konditioniert wurden, zu glauben, dass nur ein Produkt, was schäumt auch wirklich gut reinigt, bevorzugen viele Menschen Schaumreiniger auch für das Gesicht. Aber alle mit empfindlicher, trockener und zu Unreinheiten neigender Haut sollten einmal die Oil Cleansing Methode ausprobieren. Ja, es erscheint unlogisch auch bei eher öliger Haut auf Ölreinigung zu setzen, aber eine zu aggressive Reinigung kann die natürliche Barriere der Haut zerstören und sie anfälliger für Entzündungen machen. Öl hat die Fähigkeit, sich an unerwünschtem Substanzen und überschüssigem Talg festzusetzen, Schmutz und Unreinheiten zu entfernen und Make-up, Lichtschutzfaktor und Verunreinigungen gründlich zu entfernen, ohne die Haut jemals auszutrocknen.

Ölreinigung kennen- und schätzen lernen

Obwohl ich wusste, dass der wichtigste Schritt in der abendlichen Routine die Reinigung ist, war es für mich der Teil meiner Abendroutine den ich am wenigsten mochte. Seit ich die Ölreinigung zu einem Ritual gemacht habe, ist sie zum Lieblingsteil meiner abendlichen Beauty Routine geworden. Da ich zu faul war um jeden Abend ein Reinigungstuch zu verwenden, begann ich mit einem sehr leichten Reinigungsöl, das einfach abgewaschen werden konnte und keine öligen Rückstände hinterliess. Nach einer Weile begann ich, verschiedene Reinigungsöle auszuprobieren und habe auch ein kleines Handtuch oder ein Reinigungstuch benutzt, was den Vorteil hat, dass das Tuch einen milden Peelingeffekt hat.

Wie ich mit einem Reinigungsöl reinige:
  1. Ich gebe 2-3 Pumpstösse Reinigungsöl in meine Handfläche, erwärme es kurz indem ich meine Handflächen aneinander reibe, und trage es dann auf das trockene Gesicht und den Hals auf, wobei ich mich auf den Duft des Öls konzentriere.
  2. Dann massiere ich das Öl in kreisenden Bewegungen in die Haut ein und versuche, dies mindestens eine Minute lang zu tun, da das Öl richtig gut in die Poren gelangen sollte.
  3. Nach dieser Gesichtsmassage halte ich ein kleines Handtuch oder Reinigungstuch unter warmes, fließendes Wasser und wringe es aus.
  4. Dies ist mein Lieblingsteil: Ich lege das feuchte Handtuch auf mein Gesicht und drücke es sanft auf das Gesicht, bis es etwas abgekühlt ist.
  5. Dann nehme ich das Öl mit dem Tuch ab und spüle das Handtuch noch einmal unter fliessendem Wasser aus. Danach beende ich meine Abendroutine mit meinem Face Mist, Serum und Gesichtsöl.

 

Ein paar Tipps:

Wähle ein Reinigungsöl aus, das dir wirklich entspricht, damit du es jeden Abend gerne verwendest. Es gibt leichtere und nährendere Öle, mit unterschiedlichen Eigenschaften. Wähle ein Reinigungsöl, das zu deinem aktuellen Hautzustand passt und z.B. Entzündungen beruhigt. Einige Reinigungsöle sind auch komplett frei von ätherischen Ölen und andere unterstützen das Reinigungsritual mit Aromatherapie. Achte darauf, das Handtuch, regelmässig zu waschen. Bei zu Unreinheiten neigender Haut, empfehle ich, das Tuch täglich zu wechseln. Die Ölreinigung kann alleine angewendet werden oder als erster Schritt bei der Doppelreinigungsmethode. Natürlich gibt es nicht nur eine Reinigungsmethode. Es hängt wirklich vom aktuellen Hautzustand ab, variiert je nach Jahreszeit und kann sogar situativ sein, je nachdem, ob du Make-up verwendest, im Fitnessstudio warst usw. Nebst den persönlichen Vorlieben sollten die Methode und die Produkte also dem entsprechen, was die Haut gerade braucht. Manchmal muss man einfach ein bisschen ausprobieren aber die Oil Cleansing Methode macht die Haut total weich und trotzdem rein. Falls du unsicher bist, welches Cleansing Oil für dich das richtige ist, schicke uns gerne eine Email.  

Left Menu Icon
0
Warenkorb